2014/15

Roland Ray

Das „Abenteuer Ruhestand“ beginnt

Grundschule Untersulmetingen verabschiedet den langjährigen Rektor Willi Hattenberger

 Wolfgang Mäder (rechts), Leiter des Staatlichen Schulamts Biberach, überreicht dem scheidenden Rektor Willi Hattenberger die UrBild vergrößern
Wolfgang Mäder (rechts), Leiter des Staatlichen Schulamts Biberach, überreicht dem scheidenden Rektor Willi Hattenberger die Urkunde des Regierungspräsidiums.
 

Foto: Roland Ray

Laupheim sz Fast auf den Tag genau 20 Jahre hat Willi Hattenberger die Grundschule Untersulmetingen geleitet. Am Freitag wurde er mit viel Lob, vielen guten Wünschen und hinreißenden Auftritten der Kinder in den Ruhestand verabschiedet.

„Eine Ära geht zu Ende“, sagt Wolfgang Mäder Leiter des Schulamts Biberach, bei der Feier in der Mehrzweckhalle. In einer Zeit, in der die Bildungslandschaft und die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen mehr denn je rasantem Wandel unterworfen waren, habe Hattenberger mit Weitblick und Augenmaß geführt und durch seine Initiativen die Schulgemeinschaft gestärkt. Ein Leitbild wurde entwickelt, das Profil unter anderem mit dem Schwerpunkt Sport und Bewegungserziehung geschärft.

Der scheidende Rektor, 1951 in Bayern geboren, studierte Sport und Mathematik an der PH Schwäbisch Gmünd. Erste Berufserfahrung als Lehrer sammelte er im Landkreis Heidenheim; von 1980 bis 1982 unterrichtete er in Achstetten, anschließend an der Anna-von-Freyberg-Grundschule Laupheim. Als er im August 1995 Rektor wurde, weihten die Untersulmetinger soeben ihr neu gebautes Schulhaus ein. „Es roch noch überall nach Farbe“, erinnert sich der Ortsvorsteher Franz Romer.

Ein wohlbestelltes Haus

„Schulleiter müssen Alleskönner mit Manager-Qualitäten sein“, sagt Bürgermeister Rainer Kapellen. Willi Hattenberger habe sein Kollegium inspiriert, die Eltern schätzten den Pädagogen und den Menschen. Der 63-Jährige hinterlasse ein wohlbestelltes Haus.

„Er war mit ganzem Herzen für die Kinder da“, sagt die katholische Schuldekanin Renate Diedrich. Sie schenkt dem passionierten Sportler und Sänger Hattenberger ein Hüpfseil – „damit du mit einem Lied auf den Lippen über alle Klippen des Lebens, die da noch kommen mögen, springen kannst“.

Die Elternbeiratsvorsitzende Martina Hanser delegiert ihr Grußwort an ihre Kinder Alina und Patrick, sehr zum Vergnügen der Festgäste. Auf ein lockeres Schuljahr habe man sich gefreut, feixen die beiden, weil ein Rektor kurz vor der Rente es gewiss ruhiger würde angehen lassen. Pustekuchen! Der Rektor war umtriebig wie eh und je und neulich beim Ausflug in den Kletterpark so behende wie Tarzan. Die Zusammenarbeit mit den Eltern war stets hervorragend, lässt Mami ausrichten. Und dass es nächste Woche noch ein schulinternes Fest gibt mit Sekt, Häppchen und Geschenk. „Da spricht dann Mami. Versprochen!“

Kekse, Blumen, Schokoküsse

Die Orff-AG spielt auf, ganz zum Schluss begeistert die Ukulele-Klasse mit „Satisfaction“. Die Erst- und Zweitklässler lupfen ein Leiterwägele auf die Bühne und überreichen Willi Hattenberger Geschenke: Kekse, weil er einen „süßen Zahn“ hat; Schampus, damit er mit seiner Frau Margret auf den Ruhestand anstoßen kann; ein Gehirnjogging-Buch („vielleicht gibt’s ja auch bald einen Känguru-Test für Senioren“); Tennisbälle, Kino-Gutschein und Blumen; ein Lebkuchenherz mit der Aufschrift „Das Abenteuer Ruhestand beginnt“; 22 Schokoküsse gleich 22 Abschiedsküsschen; und eine überdimensionale Dauereintrittskarte für alle Veranstaltungen an der Schule.

Hattenberger ist sichtlich gerührt. Umso mehr, als Buben und Mädchen Schilder in die Höhe recken. Darauf haben sie Eigenschaften notiert, die sie ihrem Schulleiter zusprechen: fair ist er und cool, schlau und hilfsbereit und kann gut erklären.

„Wow!“, staunt Hattenberger. „Da bin ich ja platt. Eure Beiträge hatten Kulturabendniveau.“ Stürmischer Beifall.

Der Neu-Pensionär bedankt sich bei allen, die das Schulleben bereichert haben. Ohne die Hilfe von Eltern und Sponsoren hätte es viel Gutes und Schönes nicht gegeben. Die Grundschule Untersulmetingen sei spätestens seit der Erweiterung wieder „up to date – das gilt auch für die Ausstattung“. Dass es bei zwei eigenständigen Schulen in Unter- und Obersulmetingen geblieben ist, befürworte er voll und ganz. „Ich hatte das Glück, Kinder unterrichten zu dürfen, die in einer weitgehend heilen Umgebung aufwachsen“, sagt Willi Hattenberger. „Dieses Privileg habe ich sehr geschätzt.“

Weitere Fotos
http://www.schwaebische.de/mediathek_galid,203670_titel,-Rektor-Willi-Hattenberger-geht-in-den-Ruhestand-_toid,371.html

 

 


 

Ehrungen am Schuljahresende

 

Kinder, die im Laufe des Schuljahres immer wieder durch positives Sozialverhalten auffielen, werden am Schuljahresende geehrt und namentlich im „Goldenen Kreis“ genannt.

Goldener Kreis 2014/15

 

 

Das Führen des Lesetagebuches gehört bei uns an der Schule zum Alltag. Alle Kinder der Klassen 2, 3 und 4 lesen täglich zu Hause 10 Minuten vor und lassen sich dies mit einer Unterschrift von Eltern oder Großeltern bestätigen.
Wer am Ende der 4. Klasse sein Lesetage über 3 Schuljahre vollständig geführt hat, erhält einen Buchpreis, den der Förderverein stiftet.

Fabian, Emma, Marco, Joshua, Raphael, Sophia, Luisa, Patrick, Tamina, Oskar, Isabel, Lilly, Alicia und Klara erhielten Buchpreise.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es kommt immer wieder vor, dass sich Kinder in der Schule streiten und diesen Konflikt nicht alleine lösen können. Für diesen Fall gibt es bei uns an der Schule 4 Streitschlichter (2 aus Klasse 3 und 2 aus Klasse 4), die den Mitschülern helfen,  sich wieder zu vertragen.
Streit schlichten will gelernt sein. Deshalb steht am Anfang des Schuljahres das Training mit Frau Sauerwein-Schmuck. Dort lernen die 4 Kinder sicheres Auftreten, Gerechtigkeitssinn, Erkennen von Stimmungen, Eingehen auf Gefühle der Streithähne, Gesprächsführung etc. Nach intensivem Sensibilisieren und Trainieren erhalten die Schlichter ein Zertifikat.

Ehrung der Streitschlichter 2014/15: Lena, Samuel, Raphael und Luisa.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Bundesjugendspiele 2015

 

Am Donnerstag, 02.07.2015 war unser jährliches Sportfest. Es begann für alle Klassen um 7.45 Uhr an der Mehrzweckhalle und endet gegen 10 Uhr. Bei allen Kindern den wurden die Disziplinen 50-m-Lauf, Weitsprung, Schlagballweitwurf und 800-m-Lauf abgenommen. Die Ergebnisse wurden für die Auswertung der Bundesjugendspiele und für die Ermittlung der Klassen- und Schulmeister/innen 2015 verwendet.

Bundesjugendspiele 2015 – Siegerurkunden

 

Bundesjugendspiele 2015 – Ehrenurkunden

 

Klassenmeister 2015: 50-m-Lauf, Weitsprung, Schlagball, 800-m-Lauf

 

Schulmeister 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Klara, Oskar, Tamina, Lorenz, Benedikt und Lilly wurden Schulmeister/innen in den Disziplinen

50-m-Lauf
Weitsprung
Schlaball 80 g
800-m-Lauf

 

 

 


 

Malwettbewerb der Raiffeisenbank Rißtal

 

Preisträger-Raiba-Malwettbewerb-2015-web

Luca, Angelina, Sophia, Lena, Pauline

Wie jedes Jahr machten alle Kinder unserer Schule beim Malwettbewerb der Raiffeisenbank Rißtal mit und reichten ein Bild ein. Das Thema hieß: „Unterwegs in deiner Welt“. 5 Kinder unserer Schule unserer Schule wurden ausgezeichnet. Sie erhielten in einer Feierstunde in der Festhalle Altheim eine Urkunde und einen Sachpreis.

Herzlichen Glückwunsch den glücklichen Gewinnern.

1. Preis: Mein Fantasiegefährt – Luca, Kl. 3

 

 

1. Preis: Ich fahre mit meinem Kettcar – Lena, Kl. 1

 

 

 

 

 

2. Preis: Unterwegs mit dem Roller – Sophia, Kl. 1

2. Preis: Meine mobile Welt – Pauline, Kl. 3

 

 

 

 

 

 

 

 

3. Preis: Unterwegs mit dem Fahrrad – Angelina, Kl. 1

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Fahrt mit dem Rottalmolle

 

Der Rottalmolle geht jährlich auf Werbefahrt in die Umgebung.

Der Rottalmolle geht jährlich auf Werbefahrt in die Umgebung.

 

 

 

 

 

 

 

 

Am 22. Juni fuhr unsere 3. Klasse in die "Holzstöcke" um für das Laupheimer Kinder- und Heimatfest zu werben.

Am 22. Juni fuhr unsere 3. Klasse in die „Holzstöcke“ um für das Laupheimer Kinder- und Heimatfest zu werben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

4. Platz beim Schulcup 2015

 

Der Schulcup ist ein sportlicher Wettkampf mit acht Disziplinen: Ausdauer, Schnelligkeit, Kraft, Koordination, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Schnellkraft, Gleichgewicht und Geschicklichkeit. In diesem Jahr beteiligten sich daran 49 Grundschulen aus dem Bereich des staatl. Schulamt Biberach (Landkreis Biberach, Landkreis Ulm und Stadt Ulm), mit insgesamt mehr als 3000 Schülerinnen und Schülern.

Die sechs besten Schulen traten in einem Finale am Dienstag, 12. Mai 2015 in der Kuhberghalle in Ulm nochmals gegeneinander an.

Die Kinder unserer Grundschule waren hochmotiviert – jeder gab sein Bestes und so erreichten wir einen hervorragenden 4. Platz sowie eine Siegerprämie von 150 Euro. Außerdem wurden die Sportler/innen mit einer Frisbee-Scheibe für ihre Teilnahme belohnt. Den 1. Platz erreichte die GHWRS Dellmensingen, der 2. Platz ging an die Gutenberg-Grundschule Ulm.

Herzlichen Glückwunsch an alle Schülerinnen und Schüler für diese tolle Leistung!

Kinder der 3. und 4. Klasse

Kinder der 3. und 4. Klasse

 

 

 


 

Mathematikwettbewerb-Känguru 2015

 

41 Kinder aus den Klassen 3 und 4 haben beim Mathematikwettbewerb Känguru 2015 erfolgreich mitgemacht. Alle erhielten eine Teilnehmerurkunde und ein kleines Knobelspiel.

4 Kinder erhielten einen Preis:
Colin    Kl. 4                3. Preis – 92,50 Punkte
Luisa Kl. 4                  3. Preis – 92,50 Punkte
Tamina Kl. 4              3. Preis – 92,50 Punkte
Patrick Kl. 4               3. Preis –   87,50 Punkte
Den weitesten Kängurusprung schaffte Patrick Kl. 4. Er löste 13 Aufgaben nacheinander richtig.

Weitere hervorragende Ergebnisse haben:
Melanie Kl. 3                 70,00 Punkte
Jan Kl. 4                         78,75 Punkte

Herzlichen Glückwunsch den jungen Mathematikern!

150518-Känguru3-4-web

Alle Mathematik-Känguru-Teilnehmer 2015

 

Luisa, Tamina, Patrick und Colin erhielten einen 3. Preis.

Luisa, Tamina, Patrick und Colin erhielten einen 3. Preis.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Schulfest am 08. Mai 2015

 

Das Schulfest war Dank gutem Wetter und unermüdlichem Einsatz von allen am Schulleben Beteiligten – Eltern, Schülern, Lehrern, Hausmeister,… – ein voller Erfolg.

Den DSC03590Auftakt machte die Orff-Ag mit ihren vor allem rhythmisch imposanten Stücken.DSC03588  DSC03586

Herr Hattenberger begrüßte die zahlreichen Zuschauer und wünschte allen viel Freude bei den Schüleraufführungen.DSC03603

Nun führten die Erstklässler mit Begeisterung und Körpereinsatz englische Lieder vor.

DSC03611

Das lustige Lesestück der Viertklässler brachte das Publikum zum Lachen.

DSC03624

Die Mundharmonika-AG spielte ein abwechslungsreiches Medley. Der reine Klang der Instrumente machte Eindruck.

DSC03643

DSC03653

Auch die Ukulelenklasse war wieder musikalisch aktiv. Die Viertklässler rockten mit den Songs „Rock around the clock“ (Bill Haley) und „Help“ (Beatles), machten Stimmung und brachten das Publikum zum Klatschen und Mitsingen.

DSC03663

Nach einem Boomwhacker-Stück („Schlurfertango“) eroberten die Zweitklässler spätestens mit ihrem modernen Robotertanz die Herzen der Zuschauer. Der rhythmische und interessant choreografierte Tanz wirkte auch durch die kreativen Kostüme der Kinder.

mmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm

Nach dem Programm der Schüler und Schülerinnen, war das Schulhaus eröffnet: ausgestellte Schülerarbeiten konnten bewundert, Lernspiele ausprobiert, Fotos des Schuljahres angeschaut werden.

DSC03684DSC03683

DSC03686DSC03690

DSC03677DSC03680

DSC03681DSC03682

Außerdem lockte die von den Eltern organisierte, abwechslungsreiche Spielstraße die Kinder an:

DSC03721DSC03711 DSC03705DSC03718 DSC03707DSC03716 DSC03717DSC03736 DSC03740

DSC03714 DSC03749 DSC03745DSC03722 DSC03730 DSC03728 DSC03731

DSC03727

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das neue Balancierseil – finanziert durch den Förderverein – erfreute sich großer Beliebtheit.

DSC03751

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Und natürlich fehlte es auch nicht am leiblichen Wohl:

DSC03693

DSC03695 DSC03700

DSC03701DSC03697

DSC03704

Fazit: Ein rundum gelungenes Schulfest!


 

Klasse 4 besucht die Stadtbibliothek in Laupheim

 

DSC03423

Zuerst starten wir in einer Rakete in die Galaxie – natürlich mit unzähligen Büchern statt mit Sternen. Dann ordnen wir Bücher alphabetisch und nach Themen. Wir erfahren auch, wie wir Sachbücher finden und richtig zurückstellen können.

DSC03429

Nach einer kleinen Rallye (Mädchen gegen Jungs) …

DSC03433

… sind wir gespannt: Wie findet man unter soooo vielen Büchern ein bestimmtes?

DSC03442

Dann wird ausprobiert, ob die Suche im „Katalog“ auch funktioniert…

DSC03439

Das Stöbern ist natürlich am allerbesten!

DSC03441

Für jeden ist etwas dabei…

DSC03449

Bei einer Quizrunde überprüfen wir abschließend unser Wissen.

 

 

 

 

 

 

 

 


 

„Jugend trainiert für Olympia“ – Fußball

 

150414-Fußball-web

hinten: Jan, Benedikt, Herr Ehe, Herr Rapp, Kilian
vorne: Patrick, Oskar, Pascal, Raphael

Beim Vorentscheid im März in Burgrieden erreichten unsere Jungs den 2. Platz und qualifizierten sich damit für das Kreisfinale am 14. April 2015 in der Gemeindehalle in Wain. Dort erreichten die Untersulmetinger unter 8 teilnehmenden Mannschaften einen beachtlichen 5. Platz.
Trainiert und begleitet wurden die Fußballspieler von den Vätern Hartmut Ehe und Uwe Rapp.
Herzlichen Glückwunsch!

 

 


 

„Jugend trainiert für Olympia“ – Rhythmische Sportgymnastik

 

Julia erreichte einen hervorragenden 2. Platz beim Kreisfinale mit dem Seil.

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

 

 


 

Projekttage „Experimentieren“ am 16. und 17. März 2015

 

150316-Experimente-Wasser

„Wasserforscher in Aktion“ Was beim Unterwasservulkan vor sich geht, wird genauestens beobachtet und dokumentiert.

150316-Experimente-Magnetismus

Experimentieren mit Magnetismus: Wie viele Büroklammern kann Lena anhängen?

Zwei Tage lang wurde bei uns im Schulhaus experimentiert, geforscht, gebastelt und konstruiert und das eine oder andere Mal wurde auch ordentlich gestaunt. Alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 4 beschäftigten sich mit Themen aus den Bereichen Luft, Wasser, Strom, Magnetismus, Optik und Feuer.

150316-Experimente-Luft

An 13 Stationen hatte die Schüler/innen die Gelegenheit, ein element zu erforschen, das man in der Realität nur selten sehen kann – die Luft.

150317-Experimente -Strom

Experimentieren mit Strom: Mit großer Konzentration werden Birnchen zum Leuchten gebracht.

Vorbereitet haben alle Experimente die Lehrerinnen und Lehrer unserer Grundschule; unterstützt wurden sie bei der Durchführung von Eltern aus allen 4 Klassen.

Alle Forschungsergebnisse wurden in einem Forscherbuch dokumentiert.

150316-Experimente-Schiffsbau

„Styropor schwimmt“ Diese Erfahrung machten die Kinder der Klassen 1 und 2. Es entstanden kreative Schiffe, die am Schluss auf ihre „Schwimmtauglichkeit“ geprüft wurden.

Dieses Buch durften die Kinder mit nach Hause nehmen und dort können sie das eine oder andere Experiment noch einmal nachbauen und ausprobieren.

150316-Experimente-Optik

Experimentieren mit Optik: Gar nicht so einfach, mit Blick in den Spiegel zu zeichnen!

Die Projekttage waren für ALLE rundum sehr positiv und hoffentlich auch nachhaltig. Die Kinder waren zwei Tage lang hoch motiviert, voll bei der Sache und staunten immer wieder über ihre Vermutungen und Beobachtungen.

150317-Experimente-Feuer

Experimentieren mit Feuer

Am Dienstagnachmittag war viel Leben im Schulhaus. Die jungen Forscher konnten ihre Experimente und Ergebnisse ihren Eltern und Geschwistern, Opas und Omas, Freunden und Bekannten präsentieren.

 

 

 

150316-Experimente-Windrad

„Luft treibt an“ Im handelnden Tun machten die Kinder dazu ihre Erfahrungen. Im Schulhof probierten sie ihre selbstgebauten Windräder aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Orff-AG

 

Jeden Donnerstag um 7.30 Uhr treffen sich über 40 Kinder der Klassen 2 bis 4 zum gemeinsamen Musizieren.

IMG_6825 IMG_6824

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Ernährungsführerschein

 

Klasse 3 mit lustigen Brotgesichtern auf dem Weg zum Ernährungsführerschein.

IMG_6701 IMG_6684 IMG_6837 IMG_6703 IMG_6748

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Lesung mit dem Schriftsteller Manfred Mai am 5.März 2015

 

Der Schriftsteller 150305 Manfred Mai (5) - KopieManfred Mai besuchte am Donnerstag, den 5.März, im Rahmen einer „Lesereise“ auch unsere Grundschule. Gespannt erwarteten ihn unser Schüler und Schülerinnen. In de150305 Manfred Mai (13) - Kopien Tagen vor der Lesung hatten sie sich bereits auf den Autorenbesuch vorbereitet. Schon zu Beginn der Lesung konnten sie ihre Fragen zur Arbeit eines Schriftstellers, aber auch zum Leben von M. Mai, stellen. Sehr umfassend bekamen sie Antwort auf ihre Fragen. Mai las aber auch aus einigen seiner neuesten Kinderbücher vor und weckte so die Leseneugier und -motivation der Kinder.

 

M. Mai zählt heute mit zu den bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren Deutschlands.

 

 

 

 


 

Mühle-Turnier am 2.März 2015

 

Am Nachmittag des 2.März fand in den Klassen 1-4 das diesjährige Mühle-Turnier statt. Nach 75 Minuten standen die Klassensieger des Jahres 2015 fest. Die 4 Klassensieger trafen sich dann im Foyer, um gegeneinander zu spielen und den Schulmeister 2015 zu ermitteln.

Wir gratulieren folgenden Schüler/innen:

Klassensieger:

Klasse 1: Lena Neubrand

Klasse 2: Kiara Lemke

Klasse 3: Gabriel Süß

Klasse 4: Klara Wesinger

Mühleturnier 150302 (102)

 

 

 

 

 

 

Schulmeister 2015: Gabriel Süß Klasse 3

Mühleturnier 150302 (101)

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

„Jugend trainiert für Olympia“ – Gerätturnen

 

Beim RP Finale in Meßstetten zeigte die Mädchen- und die Jungenmannschaft wieder vollen Einsatz. Die Mädchen erturnten sich den 7. Platz und die Jungen den 3. Platz. Herzlichen Glückwunsch an die Turner! Tolle Leistung!

7.Platz-Mäd 150225 JtfO Meßstetten (10)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Fasnet 2015

 

Freitag, der 13. ….

DSC03009An unserer Schule KEIN schwarzer Tag. Ganz im Gegenteil! Auch dieses Schuljahr haben die Kinder wieder ihre schönsten und buntesten Fasnets-Kostüme herausgesucht und mit Stolz und Freude getragen. Nach einer kleinen Faschingsfeier, die jede Klasse für sich organisiert hat, erfreuten sich alle an einem reichhaltigen Büffet, das wirklich keine Wünsche offen ließ! Ein herzliches Dankeschön dafür an die fleißigen Eltern, die das ermöglichten!

DSC03039Gegen 10 Uhr wurde unsere Schule von den Dalabudl gestürmt, die alle Schüler mit einer langen Polonaise befreit haben. Nach einer ausgiebigen Feier mit Aufführungen und ein paar lustigen Spielen sind alle voller Vorfreude auf die Ferien glücklich nach Hause gegangen.

Wir freuen uns schon auf die nächste Fasnets-Saison!

 


 

Patenschaften und Pausenhofspiele

 

Jeden Dienstag nach der 4. Stunde treffen sich die Erstklässler mit ihren Paten aus der 2. Klasse zum freien Spielen im Pausenhof. Ziel ist es, die sozialen Kontakte der Kinder untereinander zu pflegen, aber auch eine 2. Bewegungspause einzubauen.

141014 Pausenhofspiele mit den Paten - Kl. 1-2 (1) 141014 Pausenhofspiele mit den Paten - Kl. 1-2 (8) 141014 Pausenhofspiele mit den Paten - Kl. 1-2 (7)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


 

Advent in der Schule – Schule im Advent

 

Auch diesen Dezember ist in der Schule wieder vorweihnachtliche Stimmung eingekehrt. Der Duft von leckeren Plätzchen wehte durchs Schulhaus, lustige Wichtel wurden gefilzt, Nikoläuse gefaltet, Adventskalender gestaltet, Geschichten vorgelesen, Weihnachtskarten gebastelt, Gedichte gelernt und natürlich Advents- und Weihnachtslieder gesungen.

Außerdem bereitete jede Klasse eine kleine Adventsfeier vor…

DSC02896
DSC02895 Die Erstklässler boten mit vorgetragenen Gedichten, einem kleinen Lichtertanz und dem lustig dargestellten Lied „In der Weihnachtsbäckerei“ eine abwechslungsreiche Feier am ersten „Adventsmontag“.
DSC02899
DSC02904 Am Freitag, den 5. Dezember, bekamen wir Besuch vom Nikolaus. Die Drittklässler empfingen ihn mit Gedichten und Liedern und baten ihn, etwas aus seinem Leben zu erzählen. Der Nikolaus wandte sich allen Kindern zu und beschenkte sie mit Mandarinen und Lebkuchen.
DSC02906
DSC02907
DSC02912 Im Schein der Kerzen tanzten die Zweitklässler in den zweiten Adventsmontag. Dem andächtigen Lichtertanz – eigens ausgedacht und einstudiert – folgte das Lied „Singen wir im Schien der Kerzen“.
DSC02909

Am dritten Adventsmontag erzählten die „Großen“ im Schulhaus, die Viertklässler, von der Angst einer Kerze und davon, wie wichtig und wohltuend es ist, für andere zu leuchten und Wärme zu spenden. Danach wurden alle dazu aufgefordert, Lichter anzuzünden und in die Welt zu tragen. Bei „Zünd ein Licht an“ kamen neben Shaker, Cajon, Boomwhackers und Metallophon natürlich die Ukulelen zum Einsatz. Die Schüler bewiesen wieder einmal großes Talent…

 

Alle Adventsfeiern im Foyer wurden mit unserem gemeinsam gesungenen Adventslied „Das Licht einer Kerze“ abgeschlossen.

Nach Adventsgottesdienst und gemeinsamem Singen von Weihnachtsliedern werden wir uns am Freitag alle in die wohlverdienten Weihnachtsferien verabschieden.

Allen am Schulleben Beteiligten, Kindern und Familien wünschen wir besinnliche Feiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und erholsame Ferien!

 


 

„Jugend trainiert für Olympia“ – Gerätturnen

 

Am Dienstag, 09.12.2014 haben dieses Schuljahr wieder 20 Schülerinnen und Schüler erfolgreich am Kreisfinale bei „Jugend trainiert für Olympia – Gerätturnen“ teilgenommen. In der Riedhalle in Wilhelmsdorf fand der Wettkampf statt. Die Turner haben alle ihr Bestes gegeben und so erreichte jede Mannschaft einen Platz auf dem „Stockerl“.

Die beiden Erstplatzierten werden im Februar am RP-Finale in Albstadt teilnehmen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Turner und ein herzliches Dankeschön an Frau Ehe und Frau Beth, die die Schüler vorbereitet und unterstützt haben.

141209-Turnen (8)

Unsere siegreichen Mädchen auf dem „Stockerl“.

141209-Turnen (6)

Souverän kamen unsere Jungs auf den 1. Platz mit einer ausgezeichneten Punktzahl.

 


 

Methodentag am 25.11.2014

 

An diesem Tag lernten die Erst141125 Mindmap Kl (1)klässler die Methode „Mindmap“ kennen. Auf vorbereiteten Zettelchen malte jedes Kind ein R-Wort auf. Dann trafen sich die Kinder im Kreis, tauschten ihre gesammelten „Wortideen“ aus und erstellten gemeinsam eine Mindmap zum Buchstaben R.

141125 Mindmap Kl (3) 141125 Mindmap Kl (2)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Methodentage dienen dazu, Methoden einzuführen, auf die wir an unserer Schule einen besonderen Fokus legen (Mindmap, Vortrag und Präsentation, Rollenspiel und Erstellen von Plakaten). Die erlernten Methoden bieten dann die Grundlage für das selbsttätige Arbeiten der Kinder. Über die ganze Grundschulzeit hin werden diese Methoden weiterhin angewandt und geübt.

 

 


 

Die Viertklässler besuchten das Museum in Laupheim

 

Am 20.11.2014 haben wir, die Klasse 4 der Grundschule Untersulmetingen, einen Ausflug ins jüdische Museum nach Laupheim gemacht.

IMG_0771

Im Bus zum Museum waren alle sehr aufgeregt. Nach der Ankunft staunten wir nicht schlecht. Fast alles war voller Bilder. Als erstes wurde uns erklärt, dass wir uns in einem Museum zur Geschichte von Christen und Juden befanden. Gleich danach wurde uns ein Film vorgespielt. Der Film war sehr spannend. Wir erfuhren z.B., dass der Sabbat (Samstag) wie der Sonntag für die Christen sei. Anschließend wurden wir abgefragt, was wir im Film gelernt haben.

Kurz danach fand eine Führung durch das Museum statt. Dort erfuhren wir, dass die Tora (das jüdische Gebetsbuch) von rechts nach links gelesen wird. Der Geistliche bei den Juden wird Rabbi genannt. Die Juden haben 360 Gebote und Verbote.

IMG_0787

Danach hatten wir fünf Minuten Pause. Als die Führung zu Ende war, mussten wir ein Arbeitsblatt ausfüllen. Wir mussten im Museum herumlaufen, um die gesuchten Sachen zu finden und die Fragen zu beantworten. Als wir fertig waren, waren vier Mädchen aus der Klasse verschwunden. Unsere Lehrerin Frau Becker meinte, dass die Schülerinnen wieder kommen würden. Als die Mädchen trotzdem nicht kamen, ging Frau Becker los, um nach ihnen zu suchen. Wenig später kam sie zusammen mit den Mädchen zurück. Jetzt wurde uns gesagt, welche Lösungen richtig, und welche falsch seien.

Anschließend war noch ein Besuch auf dem Judenfriedhof geplant, der leider nicht mehr stattfinden konnte, weil die Zeit zu knapp war. In letzter Minute kamen wir an der Bushaltestelle an und waren eine kurze Fahrt später wieder in Untersulmetingen.

Nach der Rückkehr war noch ein wenig Unterricht angesagt.

Der Ausflug war ein voller Erfolg und hat der ganzen Klasse gut gefallen, weil der Führer alles so gut erklärt hat. Außerdem war es super, dass sich im Museum ein Kino befand.

© Colin und Elias, Fotos: Moritz

 


 

 

Herz-Vorsorge, die Schulkindern Spaß macht

 

Um Kinder zu mehr Bewegung zu motivieren, hat die Deutsche Herzstiftung das Präventionsprojekt „Skipping Hearts“ initiiert:  An Grundschulen wird den Kindern die sportliche Form des Seilspringens – das „Rope Skipping“ – vermittelt. Aktuell wird das Bewegungsprogramm in mehreren Bundesländern durchgeführt und hat bundesweit mit über 2 000 Workshops schätzungsweise weit über 100 000 Kinder erreicht. 

Seilspingen in der Gruppe

Kinder der Klasse 4

So auch die Kinder der  Grundschule Untersulmetingen. Zum fünften Mal kam 18.11.2014 Sabine Römhild, eine Trainerin von Skipping Hearts angereist und führte mit den Viertklässlern einen Workshop in der Mehrzweckhalle durch. Den Kindern wurden mehrere Sprungvarianten vermittelt, die allein, zu zweit oder in der Gruppe geübt wurden. Nach 60 Minuten hartem Training wurden die Ergebnisse einem breiten Publikum in der Mehrzweckhalle präsentiert, nämlich allen Mitschülern aus den Klassen 1, 2 und 3 sowie ca. 30 Eltern.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen entwickeln sich oft schleichend und still über Jahre hinweg und werden oft erst erkannt, wenn es zu spät ist. Mit dem Präventionsprojekt Skipping Hearts möchte die Deutsche Herzstiftung Kinder, Eltern und Lehrer früh sensibilisieren und Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen.

 


 

 

Dorfputzende – Mittwoch, 12.11.2014

Jedes Jahr zweimal machen sich alle Kinder der Grundschule auf den Weg und sammeln Müll von der Mehrzweckhalle bis in die Murrstraße. In den Müllsäcken landen neben Zigarettenkippen und vielen Papierchen auch Radkappen,  Messer, Bügeleisen und viele andere interessante Dinge. Nach der Arbeit gibt es auf dem Pausenhof ein gemeinsames Vesper: Brezel und Kinderpunsch. Die Brezel wird von der Stadt Laupheim spendiert und der Kinderpunsch wird vom Elternbeirat organisiert.

Klasse 1 bei der Arbeit im Häldele

Klasse 1 bei der Arbeit im Häldele

Herr Egle sammelt die vollen Müllsäcke und Zangen ein.

Herr Egle sammelt die vollen Müllsäcke und Zangen ein.

 


 

 

14. Laupheimer Schloss Cross – 11. Oktober 2014

Der Schloss-Cross 2014 war wieder einmal ein voller Erfolg für unsere Schule. Insgesamt nahmen 42 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 2, 3 und 4 teil. Das ist der absolute Teilnehmerrekord (fast doppelt so viele wie in den vergangen Jahren). Es ist auch schon fast Tradition, dass unsere Klassen Schülerpokale nach Untersulmetingen holen. In diesem Jahr gelang dies der Klasse 2 und der Klasse 4 sogar schon zum dritten Mal in Folge. 4 Kinder unserer Schule bekamen eine Medaille: 1. Platz (Goldmedaille): Valerie (WU8) und Benedikt (MU8)aus der Klasse 2 2. Platz (Silbermedaille): Lorenz MU8) aus Klasse 2 und Oskar (MU10) aus Klasse 4. Den Sonderpreis erhielten unsere Viertklässler: 87 % unserer 4. Klasse beteiligte sich beim Schloss-Cross und lief die 1450-m-Runde. Damit war sie mit Abstand die teilnehmerstärkste Klasse und somit Sieger unter allen 21 teilnehmenden Klassen. Der Preis ist ein Klassenausflug im Frühjahr 2015 zur Alpsee Bergwelt nach Immenstadt. Herzlichen Glückwunsch an unsere Läuferinnen und Läufer und herzlichen Dank an ALLE, die zu diesem Erfolg beigetragen haben.

Klasse 4

1. Platz Schülerpokal der Laupheimer 4. Klassen – Sonderpreis: 87 % der Kinder der Klasse liefen mit

Klasse 3

4. Platz beim Schülerpokal der Laupheimer 3. Klassen

Klasse 2

1. Platz beim Schülerpokal der Laupheimer 2. Klassen

 


 

 

Grundschulaktionstag

Am 10.10.2014 nahm die 2. Klasse am Grundschulaktionstag in der Laupheimer Rottumhalle teil. Unter dem Motto „Lauf dich frei! Ich spiel dich an.“ lernten die Schülerinnen und Schüler die Sportart Handball näher kennen. Mit Freude meisterten die kleinen Sportler verschiedene Trainingsstationen und Spielsituationen, so dass am Ende jeder ein Handball-Spielabzeichen überreicht bekam.

Handball Kl. 2 10.10.14-Homepage

 


 

 

Herzlich willkommen liebe Erstklässler

Am 18. September 2014 hat für 22 Kinder aus Untersulmetingen die Schule begonnen. Nach dem Gottesdienst gingen die Kinder zusammen mit ihren Eltern in die Schule und wurden dort von den Zweit-, Dritt- und Viertklässlern sowie von den Lehrerinnen, dem Schulleiter und von Eltern der 2. Klasse ganz herzlich begrüßt.

140918 Einschulung (3)

Durch ein Spalier gingen die ABC-Schützen ins Schulhaus.

Die Kinder der 2. Klasse führten für die „Neuen“ den Tanz „Twist Annabell“ vor und erklärten ihnen das ABC. Da staunten sie nicht schlecht

! 140918 Einschulung (32)

140918 Einschulung (12)